Station 3 : Durchgang Kirche, Pfarrzentrum







Foto: Sammlung Renate Günther

Kleinhof

Quelle:Adresse:Eintrag:
Tranchot-Karte 1801 - 1814 eindeutig zu erkennen
Branchenverzeichnis 1901 Klein, Joh., Ww., Ackerin
Adressbuch 1907Hauptstr. 7Klein, Joh., Wwe., Gutsbes.
Adressbuch 1930Nr.7Klein, Pet. Gutsbesitzer
Branchenverzeichnis 1947 kein Eintrag
Später44-48Abgerissen 1972/73


Johannes Klein:
geb. 8.12.1823 in Buschdorf, verst. 4.11.1899 in Buschdorf.

Verheiratet (16.2.1860) mit

Maria Barbara Klein, geb. Claren:
geb.8.12.1831 in Brenig, verst. 15.10.1911 in Buschdorf (Friedhof Buschdorf, Rückseite des Klein-Grabes)

In den Adressbüchern 1901/1907 steht sie als "Klein, Joh., Ww., Ackerin" - eine in dieser Zeit übliche Schreibweise.

Kleins sind mindestens seit 1745 in Buschdorf notiert.

Der ursprünglicher Hof in Buschdorf lag in der heutigen Friedlandstraße. Dieser Standort ist 1907 bereits als "Hof Breidenbach" dokumentiert. Die Witwe von Johann Klein findet man 1907 unter Hauptstraße 7

Johannes und Maria Barbara hatten eine Reihe von Kindern, so auch

Peter Klein:
geb. 21.4.1875 in Buschdorf, verst. 16.5.1967
1907: Hochzeit, Übernahme des Hofes (Elisenhof).

Er war von 1946 bis 1951 in Buschdorf Ortsbürgermeister. Er und seine Frau Elisabeth (28.9.1884 - 9.7.1974) waren als Ehrengäste 1966 zu Gast bei der ersten Karnevalsveranstaltung des damaligen Festausschusses in der neuen Vielzweckhalle. Die beiden feierten Pfingsten 1967 ihre Diamantene Hochzeit. Zu dieser Zeit hatten sie bereits 13 Enkelkinder und 2 Urenkel.

Bereits einen Tag nach der großen Feier starb Peter Klein auf seinem Hof in Buschdorf.


Einer der weiteren Söhne von Johannes und Maria Barbara:

Kaspar Josef Klein:
geb. 7.5.1865 (Buschdorf) - 8.2.1940 (Friedhof Grau-Rheindorf),

Verh. mit

Margarete Klein, geb. Wirtz:
geb. 12.10.1872, verst. 21.11.1931 (Friedhof Grau-Rheindorf)

Im Jahrbuch des Königlichen Gymnasiums zu Bonn - Schuljahr 1877-78 findet sich "Klein, Joseph aus Buschdorf". Wieso der "Kaspar" weggelassen wurde, ist nicht bekannt.

Diese Kleins lebten zeitweise in Grau-Rheindorf und einige kamen zurück nach Buschdorf, z.B. gründete hier sein Sohn Josef Klein mit seiner Frau Anna 1928 den Annahof.


Druckversion




Wohnhaus Klein Nr.7, hinten Polenbude Klein Zurück: