Faßbender

Quelle:Adresse:Eintrag:
Tranchot-Karte 1801 - 1814 -
Branchenverzeichnis 1901 Fassbinder, Rich. Ackerer, und Pannhäuser, Hnr. und Joh., Ackerer
Adressbuch 1907Schickg. 29 Fassbender Rich., Ack.
Adressbuch 1930Nr.29Faßbender, Marg., Ww. Landwirtin
Branchenverzeichnis 1947 -
SpäterSchickgasseDas im Computermodell von 1907 gezeigte Wohnhaus, hatte den Eingang von der Hofseite her, dieser war durch die noch unbebaute Fläche rechts vom Haus zu erreichen. Der Zwischenraum wurde später zugebaut (Küche), daher musste am Haupthaus eine Tür eingebaut werden. Dieser Bauzustand ist auf vielen alten Fotos (z.B. mit Adolf Heuser) zu sehen.


Ursprünglicher Besitzer war die Familie Panhäuser, 1870 in den Bamberger Nachrichten als Soldat aus Buschdorf genannt.

Im 2. Weltkrieg kam es zu einem tragischen Zwischenfall durch Bomben. Mitglieder der Familie kamen ums Leben, da die Tür zum durchaus vorhandenen Bunker nicht schnell genug geschlossen werden konnte. Tragisch, dass auch eine befreundete Familie aus Köln aufs Land gekommen war, um der Gefahr durch Bomben auszuweichen, hier ebenfall getötet wurden.

In den 60er Jahren wandelte sich die traditionelle Landwirtschaft in einen Betrieb für Rosenanbau.

Der Rosenstock, der 1965 an Konrad Adenauer überreicht wurde, kam von der Familie Faßbender.


Bauer

Tranchot-Karte 1801 - 1814 -
Branchenverzeichnis 1901 --
Adressbuch 1907Schickg. 31Bauer, Hch., Tagel.
Adressbuch 1930Nr. 31Bauer, Anna, Ww.
Branchenverzeichnis 1947 -
SpäterSchickgasse 



Lülsdorf

Quelle:Adresse:Eintrag:
Tranchot-Karte 1801 - 1814 -
Branchenverzeichnis 1901 Lülsdorf Hub. J., Sattler
Adressbuch 1907Schickg. 33Lülsdorf Hubert Joseph, Sattler
Adressbuch 1930Nr. 33Lülsdorf, Jos., Sattler
Branchenverzeichnis 1947 -
SpäterSchickgasseMager
Anmerkung: Diese Familie Mager gehört nicht zur Familie Mager in der Hauptstraße